17. Jan 2019 | 1 Min.

#GRÜNEWOCHE: SAVE THE FOODTURE!



Zum 84. Mal dreht sich in Berlin eine Woche lang alles um Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Vom 18.-27. Januar präsentieren sich in 26 Hallen über 1700 Aussteller*innen aus 65 Ländern im Rahmen der Internationalen Grünen Woche. An die 70 Minister*innen und zahlreiche internationale Organisationen aus der ganzen Welt kommen im Rahmen des Global Forum for Food and Agriculture zusammen. Zudem gibt es weitere zahlreiche unabhängige Veranstaltungen, die sich mit der Zukunft unserer Ernährung befassen - beispielsweise die alternative Grüne Woche.

Zu viel Potential an einem Ort, um danach weiter zu machen wie bisher.

Wir fordern einen radikalen Wandel in der Art und Weise, wie wir Essen produzieren und wertschätzen - und zwar gleichermaßen im Sinne von Mensch, Tier und Natur! Schluss mit Massentierhaltung, Monokulturen, Ackergiften und Artensterben. Her mit Innovation und neuen Lösungen für Diversität auf den Feldern und den Tellern, Klima- und Tierschutz, Artenvielfalt, solidarischem Essen, Wertschätzung für unsere Lebensmittel, ökologischer und bio-dynamischer Landwirtschaft!

Wandel passiert nicht von alleine, daher ist es die Aufgabe der 1700 Aussteller*innen, der 70 Minister*innen, der internationalen Organisationen und jedes/r einzelnen, ihn aktiv zu fordern, zu gestalten und umzusetzen.


Und zwar hier, jetzt und heute. Save the Foodture!


#SaveTheFoodture


Und hier trefft ihr uns die kommenden Tage:
Do. 17.01; Fr. 18.01. - Global Forum for Food and Agriculture
Sa. 19.01. - Wir haben es satt Demo
So. 20.01. - "Ernährung der Zukunft” Brunch
Mo. 21.01. - Farm & Food 4.0

Zwischendurch eventuell auch mal auf der Grünen Woche 😬

Ihr habt Lust euch auszutauschen und gemeinsam Pläne für die Food Revolution zu schmieden? Dann meldet euch einfach bei uns unter start@foodkompanions.com.

Folgt uns zudem über #SaveTheFoodture und @foodkompanions in den sozialen Medien(Facebook / Insta / Twitter).